Liebe Sportler*innen, der 30. Kanu-Marathon 2021 wird stattfinden. Wir haben uns entschlossen, wenn auch alles sehr kurzfristig erscheint, ihn durchzuführen. Da sich täglich die Bedingungen ändern, sind wir auf eure Mithilfe angewiesen. Bitte unterstützt uns, indem ihr euch so schnell wie möglich anmeldet und die Regelungen, die am Wettkampftag gelten werden, aktiv mit umsetzt. Weitere Informationen erhaltet ihr mit der Meldebestätigung.

Termin

Samstag, 19 Juni 2021

Anmeldung

verbindliche Anmeldung mit Angabe der Wettkampfklasse und Strecke bis zum 14.06.2021 bitte so zeitig wie möglich.

ZeitplanKanuSUPPolo
Startnummern- ausgabe8:00 – 9:30 Uhr8:00 – 10:30 Uhr
Eröffnung9:30Uhr10:30 Uhr
Massenstart10:00 Uhr11:00 Uhr
Turnierstart11:10 Uhr
Siegerehrung16:00 Uhr16:00 Uhr16:00 Uhr

Startgeld: 6€ Erwachsene DKV-Mitglieder*innen, 8 € Erwachsene nicht DKV-Mitglieder*innen – Bezahlung vor Ort

Kategorien

  • K1 Frauen 21/36/42km
  • K2 Frauen 21/36/42km
  • K1 Männer 21/36/42km
  • K2 Männer 21/36/42km
  • K2 Mix 21/36/42km
  • SUP Frauen 5km/21km
  • SUP Männer 5km/21km

Vereinswertung

Zum ermitteln der Vereinswertung wird jedem Platz ein Punktwert zugeordnet. Ist ein Rennen mit mindestens 6 Booten besetzt, ergibt sich folgende Punkteverteilung:

1. Platz = 7 Punkte, 2. Platz = 5 Punkte, 3. Platz = 4 Punkte, 4. Platz = 3 Punkte, 5. Platz = 2 Punkte, 6. Platz = 1 Punkt.

Ist das Rennen unterbesetzt, d.h. es starten weniger als 6 Boote aber mehr als 1 Boot, wird für jedes fehlende Boot ein Punkt, von der maximal zu erreichenden Punktezahl abgezogen.

Bsp.: Rennen mit 4 Booten, es fehlen 2 Boote an einem vollständigen Rennen. Punkteverteilung: 1. Platz = 7 – 2 = 5 Punkte, 2. Platz = 5 – 2 = 3 Punkte, 3. Platz = 4 – 2 = 2 Punkte, 4. Platz = 3 – 2 = 1 Punkt.

Ist ein Rennen mit nur einem Boot besetzt, erhält die Besatzung einen Punkt für die Mannschaftswertung.

Erreichen zwei oder mehr Boote die gleiche Platzziffer, erhalten beide die auf diesen Platz entfallende Punktzahl, der Folgeplatz wird jedoch nicht vergeben.

Kommt es zum Punktegleichstand in der Mannschaftswertung, entscheidet die Mannschaft die Wertung für sich, deren Boote im Durchschnitt die schnelleren waren.

Anreise

19.06.2021 Das Parken auf dem Bootshausgelände ist nicht möglich. Zum Aufladen und Abladen der Boote könnt ihr kurz auf das Gelände fahren. Parken bitte ausschließlich außerhalb des Bootshausgeländes, nicht auf dem Zufahrtsweg., begrenzte Parkmöglichkeiten außerhalb des Geländes, siehe Lageplan Bootshaus und Umgebung.

Strecke

Eine Kartenübersicht bei Google gibt es hier:

https://www.google.com/maps/d/u/1/edit?mid=1qEe3gSvCEJoVJoDMjMpJ3_PcMTqiM8Sh&usp=sharing

Alle Strecken starten bei uns am Bootshaus und führen zunächst Richtung Südwest.

Für die 5 km geht es im Uhrzeigersinn um die Halbinsel Hermannswerder, es gibt keine Abzweigungen. Als Hindernis ist auf die Fähre, Schifffahrt und Reusen zu achten.

Auf der 21 km Strecke fährt man nach dem Start aus der Hinterkappe weiter nach Südwest durch die Eisenbahnbrücke und kann sich danach am rechten Ufer des Templiner Sees halten. Am Ende des Campingplatzes „Sanssouci“ geht es nach dem Schwimmbereich und den Reusen nach rechts, Richtung Eisenbahnbrücke auf den Petzinsee. Über den Petzinsee in den Wentorfgraben, anschließend nach rechts Richtung NordWest zur Baumgartenbrücke. In Verlängerung kann nach der Baumgartenbrücke weit in der Entfernung die Kirche auf der Insel Werder gesehen werden. Es wird das rechte Ufer der Insel angesteuert um die Insel gegen den Uhrzeigersinn zu umfahren. Die Brücke zwischen Werder Stadt und Werder Insel ist eine Engstelle. Zurück geht es auf der gleichen Strecke, direkt durch die Baumgartenbrücke, den Wentorfgraben, Petzinsee über Templiner See und Hinterkappe bis zu uns am Steg wo die Zielzeit erfasst wird.

Die 36 km und 42 km Strecke geht an Werder vorbei und man zielt auf die Eisenbahnbrücke. Die 36km Fahrer müssen hinter der Eisenbahnbrücke leicht rechts Richtung Nord abbiegen wobei die Wasserskistrecke zu umfahren ist. Auf der Wublitz werden zwei Brücken unterfahren, es ist speziell auf Reusen und Naturschutzbereiche zu achten. Anschließend geht es nach rechts auf den Sacrow-Paretzer-Kanal, ab hier ist die Strecke wieder gleich zur 42 km Strecke.

Die 42 km Fahrer paddeln nach der Eisenbahnbrücke hinter der Insel Werder auf die Autobahnbrücke zu. Sie wird wie beschildert nur durch das Mittelrechte Tor durchfahren. Anschließend der Werderander Havel folgen bis es nach einer langen Linkskurve scharf rechts, Richtung Ost, auf den Sacrow-Paretzer-Kanal geht.

Der Sacrow-Paretzer-Kanal wird vollständig durchfahren und man hält sich anschließend grob rechtsseitig auf dem Jungfernsee bis zur Glienicker Brücke, ab dort geht es wieder rechts auf den Tiefen See, Fahrtrichtung SüdWest. Hinter der Humboldtbrücke ist in einiger Entfernung die Freundschaftsinsel zu sehen, diese darf nur rechtsseitig auf der „Alten Fahrt“ mit Muskelkraft passiert werden.

Nach der „Alten Fahrt“ dem „Kanal“ Richtung SüdWest folgen und danach weiter gerade aus in die „Vorderkappe“ fahren. Die Zieletappe ist der Judengraben, an dessen Ende unser Steg und das Ziel ist.

Infos

www.usvkanu.de (info@usvkanu.de)

0151 228 570 74 – Yves

Anmeldung

per Mail an (info@usvkanu.de)

Die Ausschreibung als Download:

Im Anschluss seid ihr herzlich zum entspannen, Boote stauen und fachsimpeln eingeladen.

Kategorien: Wettkampf